oder

Ich brauche ein Visa… oder vielleicht doch ein Visum?

Ein Visa, ein Antiobiotika? Wieso werden bei diesen Wörtern so gerne Singularformen auf –a statt auf –um gebildet? Es ist mal wieder Zeit für eine Zwiebel, die sich Fremdwörter und ihre Flexion näher anschaut! Wir haben schon häufiger festgestellt, dass sich Fremdwörter in der Flexion speziell verhalten: Es gibt Pizzas und Pizzen, Statusse und Stati.… Weiterlesen Ich brauche ein Visa… oder vielleicht doch ein Visum?

Wörter machen Sachen

„Ich fande es gut!“ – Woher kommt das e in fande?

Ich fande hat der ein oder die andere von euch vielleicht schon einmal gelesen oder gehört. Und eventuell habt ihr euch dabei gedacht: Heißt es nicht eigentlich ich fand statt ich fande? Fest steht: Nicht nur im Sprachgebrauch von Kindern ist ich fande zu hören, sondern ich fande wird auch ab und an von erwachsenen… Weiterlesen „Ich fande es gut!“ – Woher kommt das e in fande?

Graphematik

Wie hat sich Großschreibung im Deutschen entwickelt? – Eine Untersuchung von Hexenverhörprotokollen

Heute schreiben wir im Deutschen alle Nomen groß, auch im Satzinnern. Das war aber nicht immer so, dieses System hat sich im Laufe von Jahrhunderten entwickelt. Lange Zeit wurde einfach alles mit Kleinbuchstaben geschrieben. Ich habe mir in meiner Doktorarbeit einen besonders interessanten Zeitschnitt für die diese Entwicklung angeschaut, das 16. und 17. Jahrhundert. Dafür… Weiterlesen Wie hat sich Großschreibung im Deutschen entwickelt? – Eine Untersuchung von Hexenverhörprotokollen

Wortartenkunde

Wechselpräpositionen und Co: Warum Präpositionen das Sprachenlernen so schwer machen

In, an, auf, zu, bei – diese kleinen Wörter können einem das Leben ganz schön vermiesen, wenn man sie mühsam erlernen muss. In, an, auf, zu und bei sind Präpositionen. Sie erschweren das Sprachenlernen nicht nur im Deutschen, sondern auch in anderen Sprachen, aber im Deutschen haben sie ein paar ganz besondere Gemeinheiten auf Lager.… Weiterlesen Wechselpräpositionen und Co: Warum Präpositionen das Sprachenlernen so schwer machen

Spiel · Wörter machen Sachen

Teekesselchen erklärt: Warum haben manche Wörter mehrere Bedeutungen?

Als ich in der Grundschule war, gab es ein beliebtes Spiel namens Teekesselchen. Dabei haben zwei Kinder abwechselnd Hinweise wie „Mein Teekesselchen bellt“ und „Mein Teekesselchen trägt Handschuhe“ gegeben und der Rest der Klasse musste dann erraten, welches Wort mit mehreren Bedeutungen sie beschrieben haben. Sicher gibt es das Spiel heute immer noch und erfahrene… Weiterlesen Teekesselchen erklärt: Warum haben manche Wörter mehrere Bedeutungen?

Wörter machen Sachen

Ich bin das Eis am Essen – der am-Progressiv, Teil 2

Vor einem Monat waren wir fleißig den am-Progressiv am Analysieren und haben euch eine Fortsetzung versprochen. Hier kommt sie: Wir schauen uns heute an, in welchen Regionen der am-Progressiv am beliebtesten ist und warum der Satz Ich bin das Eis am Essen für viele merkwürdiger klingt als Ich bin am Eis Essen.

Leserfrage · Wortgeschichte

Lesbisch, schwul und Co. – Woher kommen die Wörter in LGBTQIA?

Heute haben wir mal wieder eine Leserfrage für euch: Wir wurden bei Twitter gebeten, etwas zur Geschichte von Wörtern wie lesbisch, schwul und trans zu schreiben. Das machen wir doch gern! Bei diesen Wortgeschichten gibt es nämlich viele interessante und unerwartete Dinge zu entdecken.