Graphematik

Richtende Männer groß, angeklagte Frauen klein? Großschreibung in Hexenverhörprotokollen

In meiner Doktorarbeit beschäftige ich mich damit, wie sich die Substantivgroßschreibung in der Geschichte der deutschen Sprache entwickelt hat. Dafür untersuche ich Verhörprotokolle von sogenannten Hexenprozessen, die im 16. und 17. Jahrhundert stattgefunden haben. Vor Kurzem habe ich einen Aufsatz geschrieben, in dem ich einen besonderen Aspekt der Entwicklung der Großschreibung untersucht habe: Ich habe… Weiterlesen Richtende Männer groß, angeklagte Frauen klein? Großschreibung in Hexenverhörprotokollen

Wortgeschichte

Wie aus Mädchen Huren und Mägde gemacht wurden

Vor ein paar Wochen haben wir uns auf eine kleine Zeitreise durch die deutsche Sprachgeschichte begeben, um zu schauen, wie sich die Wörter für Frauen seit dem Althochdeutschen verändert haben. Dabei hat sich herausgestellt, dass die Bedeutung von Frau und Weib mit der Zeit verschlechtert hat. Ich habe dort nebenbei erwähnt, dass auch die Bezeichnungen… Weiterlesen Wie aus Mädchen Huren und Mägde gemacht wurden

Wörter machen Sachen

Von liederlichen Weibern, vornehmen Damen und Frauen im Allgemeinen

Dass ich ein großer Freund linguistischer Podcasts bin, habe ich ja schon lang und breit erklärt. Jetzt habe ich mich zum ersten Mal von einer Podcastfolge zu einem konkreten Beitrag für den Zwiebelblog inspirieren lassen. In der neuesten Folge von Lexicon Valley erklärt John H. McWhorter, woher englische Frauenbezeichnungen wie woman, girl und lady kommen.… Weiterlesen Von liederlichen Weibern, vornehmen Damen und Frauen im Allgemeinen