Wörter machen Sachen

„Ich fande es gut!“ – Woher kommt das e in fande?

Ich fande hat der ein oder die andere von euch vielleicht schon einmal gelesen oder gehört. Und eventuell habt ihr euch dabei gedacht: Heißt es nicht eigentlich ich fand statt ich fande? Fest steht: Nicht nur im Sprachgebrauch von Kindern ist ich fande zu hören, sondern ich fande wird auch ab und an von erwachsenen… Weiterlesen „Ich fande es gut!“ – Woher kommt das e in fande?

Spiel · Wörter machen Sachen

Teekesselchen erklärt: Warum haben manche Wörter mehrere Bedeutungen?

Als ich in der Grundschule war, gab es ein beliebtes Spiel namens Teekesselchen. Dabei haben zwei Kinder abwechselnd Hinweise wie „Mein Teekesselchen bellt“ und „Mein Teekesselchen trägt Handschuhe“ gegeben und der Rest der Klasse musste dann erraten, welches Wort mit mehreren Bedeutungen sie beschrieben haben. Sicher gibt es das Spiel heute immer noch und erfahrene… Weiterlesen Teekesselchen erklärt: Warum haben manche Wörter mehrere Bedeutungen?

Wörter machen Sachen

Ich bin das Eis am Essen – der am-Progressiv, Teil 2

Vor einem Monat waren wir fleißig den am-Progressiv am Analysieren und haben euch eine Fortsetzung versprochen. Hier kommt sie: Wir schauen uns heute an, in welchen Regionen der am-Progressiv am beliebtesten ist und warum der Satz Ich bin das Eis am Essen für viele merkwürdiger klingt als Ich bin am Eis Essen.

Wörter machen Sachen

Panini, Panorama und die Pandemie

Kennt ihr das auch? In meiner Twittertimeline sehe ich in letzter Zeit häufiger etwas kryptische Nachrichten. Da schreiben Leute, dass sie sich in einem globalen Panini befinden oder dass man sich wegen der gerade herrschenden Panasonic besser vorsichtig verhalten sollte. Dahinter steckt ein Wortspiel – eigentlich geht es in diesen Posts um die Conora-Pandemie. Wir… Weiterlesen Panini, Panorama und die Pandemie

Wörter machen Sachen · Wortgeschichte

Was Kobolde mit Kobalt zu tun haben

Es ist mal wieder Zeit für eine Etymologie-Zwiebel. Nachdem wir uns ausführlich mit Gemüse befasst haben (siehe hier, hier und hier), wenden wir uns nun den Metallen zu, denn diese sind ein erstaunlich interessanter Quell für Etymologiegeschichten! Wir schauen uns heute Kobalt, Nickel und Wolfram näher an, die weit mehr als nur das Metallsein verbindet.… Weiterlesen Was Kobolde mit Kobalt zu tun haben

Wörter machen Sachen · Wortgeschichte

Viele Impfdosen – eine Impfdose?

Es ist mal wieder soweit: Nachdem wir uns angeschaut haben, warum das und der Virus existiert und auf wie viele Arten man Quarantäne aussprechen kann, befassen wir uns mal wieder mit Themen rund um Corona, natürlich aus linguistischer Sicht. Diesmal geht es um den Singular von Impfdosen. Neben Impfdosis hat sich nämlich ein anderer Singular… Weiterlesen Viele Impfdosen – eine Impfdose?

Wörter machen Sachen · Wortgeschichte

Sitzen und setzen, liegen und legen – was heutige Verbpaare mit dem Germanischen zu tun haben

Das Deutsche kennt eine Reihe von Verbpaaren, die ähnlich aussehen und deren Bedeutungen fast gleich sind – aber nur fast. Wenn man etwas hinlegt, dann liegt es. Wenn man etwas hinsetzt, dann sitzt es. Das ist kein Zufall: Verben wie liegen und legen verbindet eine gemeinsame Geschichte: Das eine leitet sich vom anderen ab. Wie… Weiterlesen Sitzen und setzen, liegen und legen – was heutige Verbpaare mit dem Germanischen zu tun haben

oder · Wörter machen Sachen

Googeln oder Googlen?

„Moment, lass mich das schnell googeln… oder googlen?“ Heute haben wir mal wieder einen oder-Fall für euch. Eins vorweg: Der Duden kennt tatsächlich nur googeln, aber das hindert natürlich niemanden daran, googlen zu verwenden. Und so begegnet uns im Alltag sowohl googeln als auch googlen. Deswegen schauen wir uns genauer an, warum wir im Deutschen… Weiterlesen Googeln oder Googlen?