Namen

Namen im 20. Deutschen Bundestag

Am 26. September hat die letzte Bundestagswahl stattgefunden. Heute, am 26.10., tritt der neugewählte Bundestag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Das ist ein schöner Anlass, um sich genauer mit den Namen der Abgeordneten zu beschäftigen.

Genau wie vor vier Jahren habe ich mir die Namen der Bundestagsabgeordneten angeschaut. Grundlage des Ganzen sind die Daten von der offiziellen Homepage des Bundestags. Ich habe die Namen und Parteizugehörigkeiten heruntergeladen und dann die Häufigkeiten von Vornamen, Nachnamen und Namenszusätzen berechnet. An manchen Stellen vergleiche ich die Ergebnisse auch mit den Namen im letzten Bundestag, um Namenstrends zu zeigen.

Vornamen

Beginnen wir mit den Vornamen. Der 20. Deutsche Bundestag besteht aus 735 Abgeordneten. Davon sind 255 Frauen und 480 Männer, was einen Frauenanteil von knapp 35% ergibt. Deshalb ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass unter den 10 häufigsten Vornamen ausschließlich Männernamen vertreten sind.

RangNameHäufigkeit
1Stefan/Stephan, Michael19
3Thomas15
4Christian/Kristian14
5Andreas, Mat(t)hias11
7Markus/Marcus, Martin10
9Alexander9
10Jens, Johannes, Carsten/Karsten8

Im Vergleich zum letzten Bundestag hat sich dabei in den Top 10 nicht viel getan, abgesehen davon, dass sich Michael und Stefan/Stephan nun den Spitzenplatz teilen müssen (Im letzten Bundestag saß noch ein zusätzlicher Michael). Peter und Frank, die zuletzt in den Top 10 vertreten waren, sind es nun nicht mehr, dafür gibt es mit Johannes und Carsten/Karsten zwei Neueinsteiger.

Hier kommen zum Vergleich die 10 häufigsten Vornamen von Frauen im Bundestag:

RangNameHäufigkeit
1Kat(h)rin9
2Anja, Katja6
4Bettina, Susanne5
6Claudia, Franziska, Sabine4
9Anna, Anne, Heike, Kerstin, Martina, Nina, Petra, Sandra, Ulrike3

Bei den Frauennamen gibt es im Vergleich zum letzten Bundestag einige Unterschiede: Während zuletzt Katja der häufigste weibliche Vorname im Parlament, ist es nun Kat(h)rin. Anja war in den letzten Top 10 noch überhaupt nicht vertreten und belegt jetzt schon Rang 2. Dafür ist Ursula nicht nur aus der Liste der häufigsten Frauennamen verschwunden, sondern tatsächlich trägt keine einzige Abgeordnete mehr diesen Namen. In der letzten Legislaturperiode waren noch sechs Ursulas vertreten (Rang 2).

Damit erkennen wir an den Vornamen einen Generationenwechsel: Zwischen 1920 und 1950 war Ursula noch der am häufigsten vergebene Mädchenname, doch spätens seit den 70ern ist er aus der Mode gekommen. Der Name Anja hatte seine Blütezeit hingegen von den späten 60ern bis in die 80er.

Bindestrichnamen wie Ann-Veruschka sind bei diesen beiden Tabellen nicht mitgezählt. Sie sind bei Männern und Frauen insgesamt 17mal vertreten. Allerdings kommt keiner doppelt vor. Mit Jan und Hans sind immerhin ein paar klassische erste Bestandteile von Bindestrichvornamen zweimal vorhanden (Jan-Marco, Jan-Niclas, Hans-Jürgen, Hans-Peter).

Welcher zweite Vorname ist am häufigsten?

Auch bei den zweiten Vornamen können wir ganz deutlich die sich wandelnden Vornamensmoden sehen. Während unter den Abgeordneten im letzten Bundestag noch 119 mindestens zwei Vornamen hatten, sind es nun nur noch 29. Auch das ist ein Anzeichen für die Verjüngung der Abgeordneten, da zweite Vornamen seit Mitte des 20. Jahrhunderts nicht mehr so regelmäßig vergeben werden wie davor. Ich konnte auch niemanden mit mehr als zwei Vornamen finden. Im letzten Bundestag gab es noch 16 Abgeordnete mit drei Vornamen und zwei mit vier Vornamen (Martin Maria Otto Felix Patzelt und Dr. Klaus-Peter Friedrich Walter Schulze). David und Peter sind die einzigen Zweitnamen, die mehr als einmal vertreten sind. Im Gegensatz zum letzten Bundestag ist nun auch kein_e Abgeordnete mehr vertreten, die den Zweitnamen Maria trägt, obwohl das vor vier Jahren noch (gemeinsam mit Peter) der häufigste zweite Name war.

Nachnamen

Kommen wir nun zu den Nachnamen. Unter den 735 Abgeordneten kommen 685 verschiedene Nachnamen vor. Das hier sind die häufigsten:

RangNachnameHäufigkeit
1Müller11 (+2)
2Schmid(t)7
3Schäfer, Klein4
4Hoffmann, Jung, Lehmann, Schneider, Ullrich, Meyer/Mayer3

Wenn man die ersten Bestandteile von Doppelnamen mit dazuzählt, dann ist der Name Müller 13mal im Bundestag vertreten (Das ist die +2 in der Tabelle). Das ist nicht weiter verwunderlich, schließlich ist Müller auch insgesamt der häufigste Familienname in Deutschland. Auch die anderen Namen auf der Liste gehören zu den Familiennamen, die in Deutschland am häufigsten vorkommen.

Doppelnamen

Auch wenn ich vor vier Jahren mein Vorurteil, dass Doppelnamen vor allem bei Frauen aus der FDP vorkommen, aufgrund der Daten revidieren musste, will ich mir die Doppelnamen wieder anschauen. Die Anzahl der Abgeordneten mit Doppelnamen ist seit der letzten Wahl von 30 auf 41 angestiegen. Die FDP ist tatsächlich die Partei mit den meisten Doppelnamen, davon entfallen sechs auf Frauen und fünf auf Männer. Unter den zehn Abgeordneten der SPD, die einen Doppelnamen tragen, befindet sich ein Mann. Bei der CDU/CSU sind es acht Abgeordnete, darunter zwei Männer. Bei den Grünen kommt ein Mann mit Doppelname auf sechs Frauen. Für die Linke und die AfD sitzen drei bzw. zwei Abgeordnete mit Doppelnamen mit neuen Bundestag. Damit können Doppelnamen insgesamt immer noch als typisch weiblich gelten.

Auch bei den Doppelnamen können wir allerdings Hinweise auf Veränderung sehen. Hier sind nun nicht mehr nur Doppelnamen mit Bindestrich wie Göring-Eckardt und Seestern-Pauly enthalten, sondern an den Familiennamen von Catarina Dos Santos Firnhaber (CDU/CSU), Takis Mehmet Ali (SPD) und Amira Mohamed Ali (Die Linke) lassen sich auch andere Namenstraditionen erkennen, die bisher nicht so präsent in der deutschen Politik waren.

In welcher Partei gibt es die meisten akademischen Titel?

Im 20. Bundestag sitzen 120 Abgeordnete, die einen akademischen Titel tragen. 110 von ihnen tragen einen Doktortitel, neun sind Prof. Dr. und Thomas Sattelberger von der FDP trägt den Ehrendoktortitel Dr. h.c. In absoluten Zahlen befinden sich in den Reihen der CDU/CSU die meisten Doktor_innen. Prozentual gesehen hat die FDP mit 20 % die Nase vorn, knapp vor der AfD und den Grünen, die auf je 19 % Abgeordnete mit Doktortitel kommen.

ParteiMit DoktortitelOhne DoktortitelAnteil in Prozent
AfD146819 %
Bündnis 90/Die Grünen239519 %
CDU/CSU3616118 %
Die Linke63315 %
FDP167620 %
SPD2518112 %
fraktionslos020 %

Namenszusätze und Adelstitel

Zum Abschluss werfen wir noch einen Blick auf Adelstitel und Namenszusätze wie von und de. Diese kommen im neuen Bundestag nur siebenmal vor; im letzten Bundestag gab es noch 15 Abgeordnete mit solchen Namenszusätzen. Einen expliziten Adelstitel tragen nur Alexander Graf Lambsdorff (FDP) und Christian Freiherr von Stetten (CDU/CSU). Ein von ist bei Erik von Malottki (SPD), Konstantin von Notz (Bündnis 90/Die Grünen) und Beatrix von Storch (AfD) zu finden. Christoph de Vries (CDU/CSU) und Olaf in der Beek (FDP) stehen mit ihren Namenszusätzen alleine da.

Das war es schon mit unserem namenkundlichen Bericht zum neugewählten deutschen Bundestag. Habt ihr noch Fragen zu den Namen unserer Abgeordneten? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare, bei Twitter (@ditsvibl) oder bei Instagram (@ditsvbl).

Zum Weiterlesen:

Die offizielle Liste der Abgeordneten des 20. Deutschen Bundestags: https://www.bundestag.de/abgeordnete/biografien# (gesehen am 23.10.2021).

Knud Bielefeld: Eintrag für Ursula bei beliebte-vornamen.de: https://www.beliebte-vornamen.de/5144-ursula.htm (gesehen am 23.10.2021).
Knud Bielefeld: Eintrag für Anja bei beliebte-vornamen.de: https://www.beliebte-vornamen.de/4909-anja.htm (gesehen am 23.10.2021).

Ein Kommentar zu „Namen im 20. Deutschen Bundestag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.